Reagenzgläser - Bunt
Das naturwissenschaftliche Profil wird am Gymnasium maßgeblich durch das Hauptfach NWT (Naturwissenschaft und Technik) ab Klasse 8 bestimmt. Doch schon bereits ab Klasse 5 wird mit dem Fächerverbund BNT (Biologie, Naturphänomene und Technik) naturwissenschaftliches Arbeiten geschult. In kleineren Lerngruppen (i. d. R. Klassenteilung) legen wir neben der inhaltlichen Umsetzung des Bildungsplans vor allem einen Schwerpunkt auf grundlegende naturwissenschaftliche Methoden, wie z. B. entdeckendes und selbständiges Experimentieren, das Erarbeiten eigener kleiner Versuche und das sorgfältige Erstellen von standardisierten Protokollen.

 

NWT Raum
Ab Klasse 8 wird NWT mit 4 Wochenstunden unterrichtet. Auch hier ist es uns wichtig, kleine Lerngruppen zu bilden, um vor allem die vielen projekt- und produktorientierten Unterrichtseinheiten, z. B. beim Arbeiten im Werkraum, besser umsetzen, den einzelnen Schüler besser anleiten und betreuen zu können. In diesem Zusammenhang setzen wir auch immer wieder auf das Prinzip des Team-Teachings, d. h. zwei Kollegen aus zwei verschiedenen Basisfächern der Naturwissenschaften unterrichten gemeinsam eine Lerngruppe, übernehmen gezielt die Vermittlung der jeweiligen theoretischen Hintergründe.

 

3D Drucker
Im Laufe der Jahre haben wir uns dabei eine umfassende technische Ausstattung aufgebaut (siehe NWT-Tools), die mit unserer neuesten Errungenschaft, zwei 3-D-Druckern, im letzten Schuljahr erweitert worden ist, und die uns eine gelungene Umsetzung vielfältiger vorgegebener und eigener Projekte im Unterricht ermöglicht. Ein anschaulicher Einblick in unser Arbeiten findet sich unter „Fächer – NWT“.

Autorin: Elke Schinko