Beim Samstagseinkauf konnte man am vergangenen Samstag auf der Streuobstwiese Jugendliche bei einer erneuten Pflanzaktion beobachten. Allesamt mit Spaten ausgestattet setzten etwa 40 Schüler des Gauß-Gymnasiums ca. 200 Setzlinge wie Haselnuss, Hartriegel, Schlehe und Hundsrose aus. Die Aktion unter Leitung von Biologelehrer Roland Mohr, unterstützt von Agendaaktiven der Projektgruppe Artenvielfalt, soll die Streuobstwiese aufwerten, wie schon zahlreiche Aktionen zuvor. Die Jugendlichen die, sich so für ein Stück Natur einsetzen und selbst Hand anlegen, werden sich für die Verantwortung deutlich bewusst und lernen einiges dazu. Auf jeden Fall hatte man gemeinsam eine Menge Spaß dabei und sowohl die Schule als auch die Agendaaktiven sind stolz auf diese tolle Truppe und die Streuobstwiesen-Aktionen.

Streuobstwiese

 

Quelle: Hockenheimer Woche, Nr.47; 19.11.2008