Mit dem Team "Gaußis" nahmen wir diese Woche erneut beim LEGO-Robotik-Wettbewerb der HOPP-Foundation für Klassenstufen 5-6 in Schwetzingen teil. In unserer Robotik AG der 5. Klasse, geleitet von Herrn Hofmann - Stipendiat der HOPP-Foundation, sind ca. 18 Schüler und Schülerinnen seit Oktober 2016 aktiv. Sie Basteln und Programmieren mit den ebenfalls von der HOPP-Foundation gespendeten EV3 Kästen an ihren eigenen Robotern.

In Vorbereitung auf den Wettbewerb erhielten die teilnehmenden Schulen vorab Testaufgaben, die in der AG zum Üben verwendet wurden. Das Team wurde aus den vielen gut mitarbeitenden Teilnehmern ausgelost, wobei mindestens ein Mädchen in den Teams vertreten sein muss.

Insgesamt nahmen 16 Schulteams teil und man startete am Vormittag mit drei Aufgaben jeweils in Vierergruppen. Nur der Gruppenerste qualifizierte sich für die Finalrunde am Nachmittag. Trotz unser sehr guten Leistung bei zwei Aufgaben wurden wir leider bei der dritten Aufgabe wegen Überschreitung des roten Quadrates disqualifiziert. Für uns und alle anderen nicht qualifizierten Teams gab es noch eine Sonderpreisrunde, bei der mit dem Robotor ein lachender Smiley gezeichnet werden sollte.

Arbeitstisch des Robotik AG - Teams

Hier zeigte unser Team ihr ganzes Können von elegantem Stifthalterungs-Design, über Bau eines stabilem Roboters bis zur ausgefeilten Programmierung, was uns letztendlich den Sonderpreis am Nachmittag beim Smiley-Malen einbrachte.

 Warten auf die Siegerehrung

Wir bedanken uns bei der HOPP FOUNDATION für den tollen Tag mit vielen neuen Eindrücken und einer perfekt durchgeführten Veranstaltung.

Autorin/Bilder: Silvia Straeten