Nach langen Abstimmungen war es zu Beginn der Herbstferien soweit: Eine größere Gruppe engagierter Schülerinnen und Schüler opferten ihren freien Samstag, um sich bei strahlender Sonne der Pflege des Biotops „Aldiwiese“ zu widmen. Die Aktion war zum ersten Mal als Familien-Event angedacht, einige Eltern waren sowohl mit Muskelkraft als auch mit Geräten engagiert. Die Kleinsten waren mit Begeisterung dabei, Baumscheiben aus Naturdung anzulegen, die es den geschwächten Bäumen in den kommenden Jahren leichter machen sollen, wieder Holzmasse aufzubauen und mit größerem Wurzelwerk den extremen Sommern zu trotzen.

Umweltaktionstag Streuobstwiese

Die Stadt Hockenheim unterstützte mit einer Baumspende, die Hochstämme mit alten Sorten wurden alle fachlich korrekt gesetzt. Roland Mohr als Leiter war wieder einmal begeistert über die Energie der jungen Leute für dieses Gelände, das sowohl als Klimalunge wie auch als Erholungsort dauerhaft angelegt ist. Wir wünschen uns, dass sich eine stabile Gruppe unterstützender Eltern und Schüler aufbauen lässt, um regelmäßig und nachhaltig die ehrenamtliche Arbeit fortzuführen. Bäume brauchen einen generationsübergreifenden Schutz und sachgerechte Pflege, daher wäre eine jährliche Kontrolle und Pflege sinnvoll.

Bei Interesse an einer Mitarbeit melden Sie sich bitte direkt bei Herrn Mohr (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.) oder im Sekretariat der Schule.

Autor: Roland Mohr