Die junge Hockenheimer Sopranistin Lisa Heinrich konnte am Sonntag jubeln: Nach einem 1. Preis beim Regionalwettbewerb „Jugend Musiziert“ setzte sich die Sängerin nun auch beim Landeswettbewerb in Ludwigsburg durch und qualifizierte sich für das Finale.

Trotz der starken Konkurrenz aus ganz Baden-Württemberg gelang es der 19-jährigen, die Jury mit einem vielseitigen Programm aus den Bereichen Oper, Oratorium und Lied stimmlich zu überzeugen. Kompetent am Klavier begleitet wurde die Absolventin des Gauß-Gymnasiums von Hildegard Grau, einer ehemaligen Musiklehrerin der Schule.

Für Lisa ist es – nach zwei Weiterleitungen zum Landeswettbewerb in früheren Jahren – die erste Teilnahme am Bundeswettbewerb. Er findet vom 5.-12. Juni in Braunschweig und Wolfenbüttel statt. Dort treten die ersten Preisträger der Bundesländer gegeneinander an.

Unterrichtet wird Lisa Heinrich seit ihrem 11. Lebensjahr von der Oratoriensängerin und Gesangspädagogin Regina Grönegreß.

Autorin: Regina Grönegreß